Datenblatt

SBR (silent blank round)  -  lautlose Manövermunition

„Trockentraining“ mit voller Funktion der Waffenmechanik, d.h. wie vom scharfen Schuss gewohnt, wird nach jedem Betätigen des Abzuges eine neue SBR lautlose Manöverpatrone ins Patronenlager selbstständig zugeführt.


Warum lautlose Manövermunition (SBR)?:


- lautlos – nur die Geräusche der Waffenmechanik sind zu hören


- unabhängig von örtlichen Gegebenheiten, Training im U-Raum


- leise und diskrete Mission-Rehearsals unabhängig vom Ort


- kein Gefahrenbereich vorhanden

 


Trainingsoptionen:


- Magazinwechsel-Drills


- Waffenwechsel-Drills


- Störungsbeseitigung


- Nahkampf


- Anschlagsarten


- Basistraining – Stand, Position, Rhythmusdrills

 


Funktionsweise:


Die SBR, lautlose Manöverpatrone besitzt nur einen Zünder, keine Treibladung. Die Hülse ist zweigeteilt, in einen unteren und einen oberen Teil. Bei der Auslösung des Zünders werden Gase frei. Diese lassen die beiden Hülsenteile entfalten, so dass der Raum, in dem sich das Gas ausbreitet größer wird. Da die Patrone im Patronenlager liegt, kann sich die Hülse nur in Richtung Verschluss bewegen und leitet dadurch den nächsten Ladevorgang ein.